Al Andalus - die Region

Die autonomen Regionen (hinzu kommen die Kanaren)
Die autonomen Regionen (hinzu kommen die Kanaren)

 

 

Andalusien ist die südlichste Spanische autonome Region (abgesehen von den afrikanischen Enklaven). Sie ist auch die wärmste Region Spaniens.

 

Hier waren die Araber im Mittelalter am längsten ansässig. Der Flamenco wird intensiv gesungen und getanzt. Uns Mitteleuropäern scheint hier Spanien am spanischsten. Die berühmten Strände Costa de la Luz und Costa del Sol findet man hier. Sie sind der Inbegriff von Badevergnügen und schöner unverbrauchter Natur. Das ist auch meist so. Aber die Bausünden der letzten Jahrzehnte sind auch hier nicht spurlos vorübergezogen. Dennoch findet man hier die berühmten malerischen weissen Dörfer.

 


 

Von vielen Hügeln prangt der Stier der bekannten Sherrymarke. Bunt gekleidete Mädchen mit Flamenco-Kleidern spazieren stolz durch Straßen. Nicht zu vergessen sind die Oliven. Und die für uns so fremde Kultur des Stierkampfs wird hier noch häufig praktiziert. Natürlich gehören die Pferde ganz natürlich zu Andalusien.

 


 

Andalusien ist bettelarm. Die Arbeitslosigkeit liegt über 35 %. Die Arbeitslosigkeit der unter 25jährigen beträgt atemberaubende 66 %.

 

Von 1986 bis heute flossen über 85 Mrd. € Direktzuwendungen der EG an Andalusien.

 

Andalusien ist eine der 17 autonomen Regionen Spaniens. Sie ist in weitere 8 Provinzen gegliedert.

 

Die regierende sozialistische Partei mit ihrer Präsidentin Susana Díaz Pacheco wurde 2015 stärkste Partei. Eine nötige Koalition steht noch nicht.

 


 

Andalusiens lange Geschichte

 

Phönizier (1.100 v.u.Z.) und Griechen waren genauso im Lande, wie auch die Karthager.

 

Die Römer sind gut 700 Jahre hier und nennen das Land "Baetica". Danach kommen die berühmten Vandalen und Westgoten. Nun kommt auch das Christentum nach Andalusien.

 

Ab 700 ziehen die Mauren über die Iberische Halbinsel und bleiben teilweise fast 800 Jahre.

 

Ab 1492, der Vertreibung der Araber (Reconquista), kommt wieder das Christentum.

Moslems und Juden werden vertrieben bzw. verfolgt. Einige Orte in den einstigen Grenzgebieten haben heute noch den Beinamen: de la Frontera (An der Grenze).

 

Die Inquisition wütet viele Jahrzehnte. Für die Oberschicht von Adligen beginnt mit der Einverleibung von Überseegebieten für die Spanische Krone, eine Goldene Zeit.

 


 

Der spanische Bürgerkrieg und in Folge die Franco-Diktatur förderten die Region Andalusien nicht.

 

Erst die Demokratisierung und Spaniens Eintritt in die EG bringen Investitionen nach Andalusien. Der breiten Bevölkerung verhelfen sie nicht zu einem nennenswerten Fortschritt. Vorherrschende wirtschaftliche Entwicklung finden neben den Seehäfen und der Landwirtschaft nur im Tourismus statt.

 


Webcams

 

Cadiz
Cadiz
Conil
Conil
Vejer
Vejer
Sancti Petri
Sancti Petri


Andalucia   Internet                    
 Andaluz   Internet
Andalus-TV   Internet
Regierung Andalusien   Internet
Parlament Andalusien   Internet

 

Du kannst mir gerne eine Nachricht senden.

Please send me a message.

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.