Mallorca - Inselinformationen

Mallorca Alcudia © Dieter Jansen
Romantisches Mallorca: Alcudia

 

Fast alle Hochkulturen waren im Laufe der letzten Jahrhunderten auf Mallorca und seinen Nachbarinseln.

Aber die stärksten Veränderungen, gibt es mit dem Einzug neuzeitliche Touristen. Zweifellos: Der Tourismus brachte bis zu einem bestimmten Maß Fortschritt und wirtschaftlichen Aufschwung.

Wohnraum wird, insbesondere in Palma zu Unterkünften für Touristen umfunktioniert. Dadurch steigen die Mieten, weil es weniger Wohnraum für die Bevölkerung gibt. Der ungeheure Müll, den der Massentourismus mit sich bringt, wird zum Problem. Und das Wasser wird knapp. Für Touristen gibt es keine Einschränkungen - wohl aber für Einheimische. n den Dorfregionen wird im Sommer oft stundenlang das Wasser abgestellt. Nicht zu sprechen von den Touristen, die sich am Ballermann absolut peinlich verhalten. Nicht nur Deutsche.

 

Mallorca ist nicht nur Ballermann!

 

Die Schlacht von Piug (Marzal de Sas)
Die Schlacht von Piug (Marzal de Sas)

Alles beginnt vor etwa 7.000 Jahren mit der steinzeitlich faszinierenden Steinzeitkultur Tayalott.

Viele Fundstätten, quer über die Insel erzählen von dieser Zeit.

 

(Talayot-Siedlung bei Arta)

 

 

 

 

 

Ungefähr 500 Jahre vor unserer Zeitrechnung  finden die Phönizier den Weg zur Insel.

 

 

 

(Phön. Gräber bei Son Real)

Ab 130 vor unserer Zeitrechnung kommen die Römer über die Inselgruppe.

 

 

Ab 900 erobern die Osmanen Mallorca.

Im Laufe der Jahrhunderte, wurde Mallorca ein Austauschplatz islamischer und christlicher Ideen und Wissenschaften.

Im Jahr 1229 erobert, der allseits bekannte katalanische Herrscher König Jaume I. Mallorca. Er gründet das Königreich Mallorca führt die katalanische Sprache ein. Die gibt es trotz mehrerer Verbote auch heute immer noch auf der Insel. Es folgt eine Blütezeit. Die heute noch bekannten Bauwerke, wie die Kathedrale Se Nue, der Burg Bellver, der Palast Almudaina und die Paläste in Valldemossa, Sineu und Manacor sowie die Festungsanlagen von Alcúdia und Capdepera, werden errichtet.

Danach finden verschiedene Eroberungskriege und Schachten statt. Auch die Türken erobern Mallorca.

 

Mallorca verfällt in die Bedeutungslosigkeit. Ab 1720 endet das Königreich Mallorca. Das Gebiet wird Spanisch.

 

Auch in den folgenden Jahrhunderten bleibt Mallorca am Rand der Geschichte und gerät zunehmend in Armut und Rückständigkeit.

 

 

 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt sich ein Hauch von Tourismus: Reiche Engländer kommen mit ersten Touristenschiffen auf die Insel.

Nach dem 2. Weltkrieg entwickelt sich der Tourismus nur langsam. Der überwiegende Teil der Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft. 

Sprunghaft schnell und mitunter von seiner negativen Seite, entwickelt sich der Massentourismus, ab der Demokratisierung Spaniens, Mitte der 1970iger Jahre.

  

1983 erhalten die balearischen Inseln einen weitgehenden Autonomiestatuts.

 

Seit der Krisen in Jugoslawien, der Türkei, Ägypten und Nordafrika ist Mallorca verstärkt Ziel vieler Urlauber. Zahlreiche internationale Schauspieler, Künstler und Geldleute beherbergt mittlerweile die Insel.

Der größte Teil der Bevölkerung arbeitet im Tourismus.



Webcams

Alcudia Golfplatz
Alcudia Golfplatz
Ca’n Pastilla
Ca’n Pastilla
Port Alcudia
Port Alcudia

Cala Millor
Cala Millor
Cala Romantica
Cala Romantica
Palma Can Barbara
Palma Can Barbara

Palma Calvia Bucht
Palma Calvia Bucht
Cala Milor
Cala Milor
Port d´Andratx
Port d´Andratx

 

Du kannst mir gerne eine Nachricht senden.

Please send me a message.

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.